Search
Generic filters
Filter zoekresultaten
Alles
Pagina
Project
Nieuws bericht
Blog bericht
nl en de
Search
Generic filters
Filter zoekresultaten
Alles
Pagina
Project
Nieuws bericht
Blog bericht
Quality in Motion link naar website

Zalmhaventoren

Das mit 215 Metern höchste Wohnhochhaus in den Benelux-Ländern hat einen Mitsubishi Aufzug.

Höchster Wolkenkratzer der Benelux-Staaten

Mit 215 Metern ist der Zalmhaven-Turm das höchste Wohnhochhaus in den Benelux-Staaten, mit Blick über die Maas und die Erasmusbrücke in Rotterdam. Zusammen mit zwei angrenzenden niedrigeren Hochhäusern bildet der Turm den Wohnkomplex De Zalmhaven. Mitsubishi war ab der Entwicklungsphase der Wolkenkratzer als Aufzugsanbieter und Berater für vertikale Mobilität eng mit eingebunden.

Beratung in der Planungsphase des Zalmhaven-Turms
Die insgesamt drei Hochhäuser verfügen über acht Aufzüge: der mit 215 Metern höchste Turm hat vier Aufzüge, die beiden 70 Meter hohen Gebäude haben je zwei. In der Planungsphase von De Zalmhaven stand Mitsubishi beratend zur Seite. Es ging unter anderem um die Zahl der Aufzüge, deren Geschwindigkeit, die Erfordernisse für den Maschinenraum sowie technische Belange wie die Sicherungssysteme der Aufzüge. Daneben überlegten wir gemeinsam die Konfiguration: Welche Aufzüge kommen bis in welche Etage?

Bauphase Zalmhaven-Turm: MEE Mitwachs-Aufzug
Auf einer kleinen Fläche wie dieser im Zentrum von Rotterdam ist Hochbau durchaus eine Herausforderung. Wie gelangt das Baumaterial nach oben, wenn kein Platz für externe Aufzüge ist? Mitsubishi lieferte durch den Einsatz zweier „mitwachsender“ MEE-Aufzüge die Lösung. Der MEE-Mitwachs-Aufzug hält nämlich mit der fortschreitenden Höhe beim Bau des Hochhauses mit. In diesem Fall wird der Aufzug je vier Etagen höher. Dank der Aufzugsgeschwindigkeit von 2 m/s und den automatischen Aufzugstüren kann schneller gebaut werden. Dazu kommt der Vorteil, dass dies Zeit und Arbeit erspart: Die Basiskomponenten der definitiven Aufzüge sind nämlich bereits in den Aufzugsschacht montiert. Wenn der Zalmhaven-Komplex erst einmal steht und die MEE-Mitwachs-Aufzüge nicht mehr erforderlich sind, bauen wir sie in Personenaufzüge um. Vor der Bauabnahme erneuert Mitsubishi die provisorischen Komponenten, um eine hohe Endqualität zu garantieren.

Nutzungsmodell M-Use® im Zalmhaven-Turm
Mit M-Use® als Nutzungsmodell hat man sich bei De Zalmhaven dafür entschieden, die Aufzüge nicht zu kaufen – sie bleiben im Eigentum von Mitsubishi. Dadurch hatte De Zalmhaven eine niedrige Anfangsinvestition. Die übrigen Kosten werden innerhalb von 20 Jahren jährlich mit einem festen Betrag abbezahlt, zusammen mit allen Kosten für Wartung, Austausch und eventuelle Reparaturen.

Simulationen und Prognosen
In einem Wolkenkratzer wie De Zalmhaven ist es noch um einiges wichtiger, dass der Aufzug immer funktioniert. Man nimmt schließlich nicht eben so die Treppe in die 59. Etage. In unserer Fertigungsanlage haben wir den Gebrauch der Aufzüge von De Zalmhaven simuliert. Danach erstellten wir Gebrauchsprognosen auf Basis unserer Erfahrungen mit vergleichbaren Hochhäusern in London und Paris. Da gibt es so einiges zu beachten. Zum Beispiel möchte man nicht, dass die Restaurantgäste von der obersten Etage durch die Wohnetagen des Turms laufen können. Und die Bewohner dürfen ihrerseits nicht in die Bereiche, wo gearbeitet wird. Letztendlich wollen alle einen Aufzug, der sie schnell und sicher auf die richtige Etage bringt. Das ist das Grundprinzip. Im Zalmhaven bieten wir das – und mehr. Unsere Aufzüge sind energiesparend. Und sie sind gut 40 Jahre lang einsatzfähig, viel länger als die der anderen Anbieter.

Das Gebäude der Zukunft
Der Baubeginn war im November 2018. Den Erwartungen zufolge soll De Zalmhaven 2022 fertiggestellt werden. Der Plan stammt von den Architekturbüros Dam & Partners und KAAN Architecten und umfasst 452 Apartments und Penthäuser, 33 Villen, ein Parkhaus, Büros, Geschäftsräume, einen Dachgarten und ein Restaurant.

Type projectNeubauNeubau
PlaatsRotterdam
Datum18 juni 2019
M-use logo